Förderung seit 2009 im Juli 2019 beendet

Nach stolzen 10 Jahren endete unsere Förder-ung von zuletzt drei Programmen zur Unter-stützung dieser Schule und ihren Schülern bei Schließung von Wissenslücken und der Inte-gration von Flüchtlingen. In dieser Zeit sind knapp € 100.000 in die Lernförderung, in die "Bewegte Pause" (d.h. Mittagsbetreuung an den langen Schultagen durch Sport und Spiele) und zuletzt die Unterstützung der Integra-tionskurse für Flüchtlingskinder geflossen.

Gerne hätten wir die HBG weiter unterstützt. Aber zwischen unserem Projektpartner Chancenwerk e.V. , der alle Programme konzeptionell, personell und organisatorisch begleitete, und der Schule waren Differenzen entstanden, die immer schwerer zu überbrücken waren. Endgültiger Auslöser für die Trennung eine konzeptionelle Änderung der Lernförderung durch Chancenwerk. 

Nachdem in NRW Hausaufgaben für Schüler der Mittelstufe weitgehend abgeschafft worden waren, war die Frage der Lerninhalte in den Lernförderstunden dringend geworden. Chancenwerk entwickelte ein Computer-gesteuertes Konzept, das bei jedem/jeder Schüler*in individuell Lücken in Basiskompetenzen ermitteln und durch Trainings schließen soll, genannt "Cosinus". Die entschei-denden Fachlehrer wollten eine solche Kursänderung nicht. Somit endete auch unsere Förderung.

Wir sehen das mit einem weinenden und eine lachenden Auge. Lachend, weil wir mehr Freiraum für neue Projekte erhalten. Gleichzeitig hoffen und glauben wir, dass wir einigen hundert Schüler* innen Hilfestellung auf ihrem Weg in die persönliche, schulische und letztlich auch berufliche Zukunft geben konnten.