Tansania - Was Lehrer noch lernen können! Lehrerfortbildung 2018/19

Nach einer Pilotphase seit 2013 startete PROBONO 2016 an 11 Schulen ein vier Jahre laufendes Lehrerfortbildungspro-gramm mit jährlich einwöchigen Seminaren an der Mwenge Universität für Lehrer und Schulleiter , in denen schülerzen-trierte Lehrmethoden und Disziplin-Management vermittelt werden. Zur Vertiefung des Gelernten und Unterstützung bei der Anwendung erfolgen Unterrichtsbesuche, Reflexions-gespräche und Schulworkshops seitens der Dozenten.

 

Ergänzt wird die Didaktik-Schulung durch fachliche Fortbildung in Mathematik und Naturwissenschaften. Hier engagiert sich der Senior Experten Service (SES), der weltweit pensionierte Experten/Lehrer und Dozenten in Entwicklungsprojekte entsendet.

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) fördert den didakitschen Teil mit einem Zuschuss von 75%.

2017 wurden wir gefragt, ob wir das Programm für die Jahre 2018 und 2019 unterstützen könnten. Überzeugt von dem Ansatz, haben wir uns - nach Genehmigung durch das Kuratorium der Rivera-Stiftung bereit erklärt, das Programm an der Edmund Rice Secondary School bei Arusha (Region Kilimanjaro) in den Jahren 2018 und 2019 mit insgesamt €12.180 zu fördern. An der Schule mit 1.400 Schülern(innen) werden 10 Lehrer und der Schulleiter an dem Programm teilnehmen.

 

Der Vorstand der Rivera-Stiftung  wird im Februar 2018 - selbstverständlich auf eigene Kosten - die Schule besuchen und sich über den Stand des Projektes informieren. 

Wir werden das Projekt mit viel Zuversicht begleiten.