Aktuelles

Bangladesch: Die inspirierende Reise von Eti
Es sind die persönlichen Geschichten, die uns motivieren, verschiedene Projekte weiter zu unterstützen. So auch die von Eti, einem zehnjährigen Mädchen aus dem Dorf Kamor in Bangladesch. Ihre alleinerziehende Mutter arbeitet in einer Bekleidungsfabrik in Dhaka, um die Familie finanziell zu unterstützen. Eti lebt daher bei ihren Großeltern, die selbst finanzielle Schwierigkeiten haben und besucht derzeit die fünfte Klasse der Malihata Grundschule.

Projekt fördert Partizipation im Nordwesten Bangladeschs
Das von uns unterstütze Projekt zur Förderung inklusiver Bildungschancen im Nordwesten Bangladeschs unseres Partners NETZ e.V. ging 2023 in sein drittes Jahr. Wir blicken auf Erfolge des Projekts zurück, das nach der 1 ½-jährigen theoretischen Einarbeitung aller Beteiligten in diesem Jahr seine praktische Wirkung gezeigt hat.

2023 wieder erfolgreiche Solartechniker Schulung in Uganda
Seit 2019 fördern wir in Uganda jährlich die Weiterbildung von jungen Ingenieuren/Elektrikern zu Solartechnikern. Das hat in dem sonnenreichen Land zwei positive Effekte: die aufstrebende, auch lokale Solarindustrie kann auf gut ausgebildete Techniker zurückgreifen. Die weitergebildeten Techniker haben auf dem Arbeitsmarkt gute Chancen und können ihr Einkommen verbessern. Auch in diesem Sommer wurde ein fünfwöchiges Solartraining durchgeführt.

Neue Schule für Informatik-Projekt dazugewonnen
Nach zwei erfolgreichen Jahren der Informatik AG für Schüler der 5. Klassenstufen an der Heinrich-Böll-Gesamtschule in Bochum sowie dem ersten gelungenen Jahr am Albrecht-Dürer-Gymnasium in Hagen, konnte eine weitere Schule in der Region für das Projekt gewonnen werden: das Petrinum Gymnasium in Recklinghausen.

Danke an dSPACE - Danke an unsere IT-Tutoren
In unserem Informatik-Projekt engagieren sich Schüler der 9. und 10. Klasse als IT-Tutoren für Schüler der 5. Klassen- stufe und führen im Rahmen von Arbeitsgemeinschaften in die Technik des Programmierens ein. Als Dankeschön konnten sie einen Tag lang das im Bereich KI weltweit tätige Unternehmen dSPACE in Paderborn kennenlernen. Unser Dank geht an die Tutoren und auch an die an dem Tag engagierten Mitarbeiter des Unternehmens.

Malawi - Aufbruch in ein besseres Leben
Seit Ende 2022 unterstützen wir über die Herrnhuter Missionshilfe e.V. "Short Courses" für junge Frauen aus dem Flüchtlingscamp Dzaleka in Gesundheit/Sexualaufklärung, Ernährung, Frauenrechte, Selbständigkeit. Julia Bahati, eine der Teilnehmerinnen, ist Flüchtling aus der Republik Kongo und lebt seit 2013 hier. Sie beschreibt die Herausforderungen eines Lebens im Flüchtlingslager. Abhängig von immer zu knappen Lebensmittelhilfen sind Mädchen stets in Gefahr, in der Prostitution zu landen,

Kuratorium neu bestellt
Auf der Sitzung vom 13.4.2023 wurde das Kuratorium unserer Stiftung neu gewählt und Herr Holger Krause zum neuen Kuratoriumsvorsitzenden bestellt. Stellvertreter ist nun Herr Alexander Mauer. Wir wünschen beiden in ihrer Arbeit viel Erfolg.

Großer Erfolg der Roboter AG in Hagen
Seit zwei Jahren fördern wir das Interesse von Schüler*innen an Programmierung durch Robotik Arbeitsgemeinschaften an weiterführenden Schulen. Im Schuljahr 2022/23 ist das Albrecht Dürer Gymnasium in Hagen dazugekommen. Im Zusammenwirken mit unserem Projektpartner ScienceLab, aber auch dem hohen Engagement der Schulleitung und der eingebundenen Lehrer ist es zu danken, dass die AG schon im ersten Schulhalbjahr ein voller Erfolg wurde, so dass eine zweite AG eingerichtet werden konnte.

Neues Projekt! Malawi - Berufsbildungszentrum Malenga
In weiten Teilen Afrikas sind Menschen auf der Flucht. So existiert auch in Malawi das vom UNHCR betriebene Flüchtlingscamp Dzaleka, in dem über 50.000 Menschen, überwiegend aus der Demokratischen Republik Kongo leben. Die Lebensbedingungen sind geprägt von Armut, Perspektivlosigkeit und Hunger.

Schulbesuch in Tansania: Erfolge und weitere Herausforderungen
Im November 2022 besuchte unsere Kuratorin Mira Klix die staatliche Mandaka Secondary School in der Region Mwanga in Tansania. Die Schule fördern wir über unseren Projektpartner PROBONO e.V. mit einem umfassenden Lehrerfortbildungsprogramm. Zusätzlich haben wir Mittel für den Bau eines Laborgebäudes zur Verfügung gestellt. Aber es bleiben Wünsche offen …

Mehr anzeigen